Montag, 22. April 2013

I wanna be a Bourlesque dancer


Beruflich habe ich schon alles gemacht. Ich war/bin Barmaid, ich hab als Floristin gearbeitet und die Ausbildung auch fast abgeschlossen. Ich  war Pferdepflegerin und mache Dogsitting.
In jungen Jahren war ich Gogo-Tänzerin und Visagistin.
Aber bis jetzt ist es mir leider nicht gelungen, meine Nische, meinen Platz, zu finden.
Mein innigster Wunsch war eigentlich schon immer, ins Showbusiness einzusteigen. Ich stand schon immer gerne im Mittelpunkt, verkleide mich gerne.
Ich habe keine Mühe mit der Vorstellung, mich auf einer Bühne zu präsentieren. Es wäre ja auch nicht das erste Mal.


Schon oft hab ich mit dem Gedanken gespielt, als Stripperin zu arbeiten Früher hatte ich einige Vortanzen in solchen Etablissement, doch der konventionelle Striptease ist einfach nichts für mich.
Die Nähe zu den Männern und die Verrenkungen, dazu ekle ich mich zu sehr vor den Typen, und sooooo beweglich bin ich auch nicht (mehr).
Aber generell hätte ich keine Probleme mich vor Publikum auszuziehen. Ist man bei dieser Art des Striptease auch nicht komplett nackt. Man schlüpft in die Kostüme, legt Make-up auf und schlüpft in eine andere Rolle.

 
Und die Story ist wichtig, das Ganze braucht einen roten Faden durch die Show hindurch und es soll witzig und unterhaltsam sein. Ich hab schon unzählige Ideen.
DAS ist genau mein Ding.


Dita von Teese, Tifa de Leone und Zoe Scarlett bewundere ich schon immer, ich liebe deren Stil, die irren Kostüme, die tollen Shows.
In den 50er Jahren war Bettie Page das Pin-up Girl und Bourlesque Star schlechthin.

Tifa de Leone

Dita von Teese

Zoe Scarlett

Betty Page

Meine Garderobe entspricht (noch)nicht wirklich derer einer solchen Diva. Aber das kommt noch. Einige Klamotten im 50er Jahre Stil hängen schon in meinem Schrank.
Nippelpastys und andere Kleinigkeiten besitze ich auch bereits, hihi.





Am 9. Juni nehme ich am Workshop von Zoe Scarlett persönlich teil.!!! OMG ich freue mich so!!


Bin schon ganz aufgeregt und freue mich. Bin gespannt ob sie mir einige Tipps verraten kann, wie ich meine Karriere als Bourlesque Tänzerin wahr werden lassen kann.
Natürlich werde ich darüber berichten!
Ich habe vor, nach dem Work-shop, eine kleine Show zu choreographieren und aufzunehmen, resp ein "Demo-Tape"zu machen und zu versenden, um mich bei Magazinen, Agenturen etc.vorzustellen.
Im Mai oder Juni steht ein Fotoshooting bevor, meine ersten Studiobilder im Look!

Bettie Blackheart
















Bei meinen Recherchen im Internet ist mir aufgefallen,dass es Unterschiede gibt.
Einerseits die unerreichbar wunderschönen Diven, mit sexy Show. Andererseits auch Ladys die nicht dem gängigen Schönheitsideal entsprechen, z. B. Bettie Blackheart. Und das finde ich so toll und faszinierend, ich liebe es!

Trotzdem, oder genau deshalb, erfolgreich sind. Diese Auftritte sind sehr lustig, vielleicht sogar etwas  geschmacklos, aber einfach wahnsinnig unterhaltsam.


Mir schwebt für meine Show eine Mischung aus beidem vor.
Lustig und doch sexy. Unterhaltsam. Anders. Zuviel will ich noch nicht verraten...



There`s no business like Showbusiness


Angesichts dieser Bilder denke ich schon, die Messlatte liegt verdammt hoch. Ich will mich auch gar nicht mit diesen Göttinen wie Dita, Zoe etc.vergleichen. Sie sind Vorbilder und Inspirationen.


Aber man muss fest an seine Träume glauben alles dafür tun, sich nicht beirren lasse.
Dann kann man es schaffen. Andere schaffen das auch.Ich glaube fest daran!


Alle die den selben Traum verfolgen, sich mit dieser Szene befassen, mir Tipps und anregungen geben wollen
Ich freue mich wenn ihr mir schreibt!


Keine Kommentare:

Kommentar posten